Geschichte


1997

Mit 11 Personen, von denen 7 vorher einem anderen Kendoverein angehörten, wurde am 15. April 1997 die Kendoabteilung gegründet und zum 1. Juni 1997 vom Hauptverein aufgenommen. Bereits zum Jahresende 1997 verfügte die Abteilung über 5 Bundes- und 2 Landeskampfrichter sowie über 7 Trainer die eine Übungsleiter-Lizenz des Deutschen Kendobundes (DKenB) besitzen. Die Anzahl der Danträger belief sich zu diesem Zeitpunkt auf 8. Zwischen Weihnacht und Neujahr richtete die Abteilung das internationalen Winterseminar (Kan-Geiko) des DKenB in der Carl-Benz-Oberschule in Hermsdorf aus, an dem rund 100 Kendofechter aus dem In- und Ausland teilnahmen.

1998

Die Anzahl der Jugendlichen beläuft sich auf 20%. Christiane Demski, 5. Dan, ist Mitglied der Nationalmannschaft und nimmt in Basel (Schweiz) als Kämpferin an den Europa-Meisterschaften teil. Dido Demski, 5. Dan, und Wolfgang W. Demski, Kendo Renshi und 6. Dan, werden auf derselben Europameisterschaft als internationale Kampfrichter eingesetzt. Wolfgang W. Demski besteht Ende November in Tokyo die Prüfung zum 7. Dan. Für den DKenB wurde das internationale Winterseminar sowie die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in Hermsdorf ausgerichtet.

1999

Bei den Deutschen Einzelmeisterschaften in Köln erreichten die Jugendlichen Stefan Linz den 2. Platz und Georg Nagy sowie Annemarie Hemmerling jeweils den 3. Platz, Wolfgang W. Demski erkämpfte sich bei den Männern ebenfalls einen 3. Platz. Im Mai 1999 wurde ihm in Kyoto der Titel eines Kendo Kyoshi (Kendolehrer) verliehen. Auch in diesem Jahr überträgt der DKenB unserer Abteilung die Ausrichtung der Deutschen Mannschafts-meisterschaft und des internationalen Winterseminars.

2000

Die Jugendlichen Georg Nagy und Tassilo Preis erreichten bei den Deutschen Jugend- Einzelmeisterschaften je einen 3. Platz. Ab Oktober bietet die Abteilung als 8. Trainingseinheit Iaido an. Bei den Berliner Einzelmeisterschaften wird Stefan Linz Einzelmeister und Georg Nagy landet auf dem 3. Platz. Einer unserer Trainer, Patrick Ross, wird Berliner Vizemeister. Das internationale Winterseminar wird erneut von der Abteilung in Hermsdorf ausgerichtet. Im Rahmen dieser Veranstaltung konnte einer der Trainer, Rüdiger Körner, die Prüfung zum 5. Dan erfolgreich ablegen.

2002

Die Mitglieder unserer Abteilung stellten sich nationalen und internationalen Kendoaktivitäten zur Verfügung. Zur Deutschen Einzelmeisterschaft sandten wir am 24. 11. 2002 nach Frankfurt/M. 4 Kämpfer sowie zusätzlich Rüdiger Körner, Hugo und Wolfgang W. Demski als Bundeskampfrichter. Bei den Berliner Einzelmeisterschaften erreichten die Jugendlichen Frederick Münch und Georg Nagy je einen 3. Platz und bei den Erwachsenen erfochten Dr. Heino Kottkamp in der Kyuträger-Gruppe und Patrick Ross bei den Danträgern je einen 3. Platz. Wolfgang W. und Dido Demski wurden im April 2002 bei den Europameisterschaften in Nantes/ Frankreich als Kampfrichter eingesetzt. Wolfgang W. Demski leitete am 20./21. 9. 2002 in Lübeck, vom 17. bis 20. 10. 2002 in Prag, am 2./3. 11. 2002 im Alster-Dojo Hamburg Kendolehrgänge. Zum Sommer-Lehrgang des Deutschen Kendobundes in der Sportschule Kienbaum sandten wir 7 und zum Winter-Lehrgang vom 26. bis 31.12. 2002 in der Sportschule Lindow 11 Teilnehmer.

2003

Der Mitgliederbestand ist zu Jahresbeginn 2003 mit 52 Personen festgestellt worden. Davon sind 16 Personen Jugendliche, was einem Anteil von 30,8% entspricht. Bei den Berliner Einzelmeisterschaften erreichte in der Kyuträger-Gruppe Stefan Linz den 1.Platz, Ludwig Strelow platzierte sich auf dem 3.Platz.